Erbrecht

Die nachfolgende Aufzählung ist nicht abschließend. Wir wollen Ihnen lediglich kurz und prägnant einen ersten Eindruck über unsere Arbeit vermitteln. Bitte machen Sie sich selbst ein Bild anhand unserer streng anonymisierten Fallliste:

 

Unsere Kanzlei wurde als erfahrene Kanzlei mit zentralem Tätigkeitsschwerpunkt und Spezialisierung  im Erbrecht ausgewählt, an dem bundesweiten BGB Kommentar – Der online BGB-Kommentar, Herausgeber: von Göler  – im Erbrecht mitzuarbeiten. Wir haben die erbrechtlichen Vorschriften der § 2038 BGB (Gemeinschaftliche Verwaltung des Nachlasses) und § 2039 BGB (Nachlassforderungen) sowie des § 2078 BGB (Anfechtung von Testamenten wegen Irrtums oder Drohung) kommentiert. Umfangreiche Ausführungen finden sich mit detaillierten Nachweisen zu Literatur und aktueller Rechtsprechung u.a. zu folgenden Themenkomplexen:

 

- Anfechtung von Testamenten

- Auslegung von Testamenten

- Streit unter den Miterben

- klageweise Durchsetzung von Nachlassforderungen durch die Erben bzw. für die Erben

- Inanspruchnahme von Miterben

- Mehrheit von Erben/ Erbengemeinschaft

- Beschlussfassung in der Erbengemeinschaft

- Arten der Verwaltung

- Ersatz von Kosten der Verwaltung / Rückgriff gegenüber den Miterben

- Nutzungsersatzansprüche gegen Miterben 

- blockierende Miterben/ Mitwirkungspflichten der Miterben

- Auskunft gegenüber Miterben

- Anfechtung von Beschlüssen der Erbengemeinschaft

- Angriff von Beschlüssen/ Vorgehen im Klagewege/ Feststellungsklage

- Ausschluss von Erben

- Auseinandersetzung des Nachlasses

- Enterbung

- enttäuschte Pflegeerwartung

 

u.v.m.

 

Die Kommentierungen sind abrufbar unter:

 

  1. § 2038 BGB

http://bgb.kommentar.de/Buch-5/Abschnitt-2/Titel-4/Untertitel-1/Gemeinschaftliche-Verwaltung-des-Nachlasses

 

(Zitiervorschlag: Gast, Wenzel in von Göler/BGB/Kommentar/2019/§ 2038, RN. …)              

 

2. § 2039 BGB

 

http://bgb.kommentar.de/Buch-5/Abschnitt-2/Titel-4/Untertitel-1/Nachlassforderungen

 

(Zitiervorschlag: Gast, Wenzel in von Göler/BGB/Kommentar/2019/§ 2039, RN. …)        

 

  1. § 2078 BGB

http://www.bgb.kommentar.de/Buch-5/Abschnitt-3/Titel-1/Anfechtung-wegen-Irrtums-oder-Drohung

 

(Zitiervorschlag: Gast, Döring in von Göler/BGB/Kommentar/2015/§ 2078, RN. …)

 

Das Betätigungsfeld in Erb- und Nachlassangelegenheiten kann sehr umfangreich und vielschichtig sein. Wir haben viel Erfahrung und sind in allen möglichen Teilbereichen tätig und in der Vergangenheit tätig geworden. Lediglich exemplarisch und in Stichworten lassen sich einige der bisherigen Tätigkeitsschwerpunkte von Gast Rechtsanwälte wie folgt beschreiben:

 

Feststellung des Erbrechts

gesetzlliche und testamentarische Erbfolge:

Auslegung von Testamenten, Unterstützung bei  Erstellung von Testamenten, Testamentsgestaltung, handschriftliches Testament, Überprüfung der Wirksamkeit und Unwirksamkeit von Testamenten, Nacherbschaft-Vorerbschaft, Ehegattentestament, Pflichtteilsstrafklausel, Bindungswirkung, Berliner Testament, Testierfähigkeit, Angriff auf Testamente im Klagewege, Abgrenzung Erbeinsetzung und Vermächstnisnehmerstellung

     

Erbvertrag

 

Erbteilsübertragung/ Erbverzicht:

Begleitung der Vertragsverhandlungen, vertragliche Lösungen gegen Gläubigerzugriff, Erhalt Nachlasswerte (Unternehmen, Grundstücke) Vermeidung der Zerschlagung des Nachlasses, Abfindung 

 

Erbscheinsverfahren

 

Erbscheinseinziehung/ Kraftloserklärung

 

Feststellung der Erbenstellung im Klageverfahren (Erbenfeststellungsklage)

 

Ausschlagung Erbschaft

 

 

Erbengemeinschaft / Nachlassverteilung

Anfechtung von/Vorgehen gegen Beschlüsse/n von Erbengemeinschaften und Gesellschaften

 

Verwaltung des Nachlasses:

notwendige Verwaltungsmaßnahmen, Schwarzgeld im Nachlass, Auslandskonten im Nachlass, Auslandsimmobiblien, Sanierung und Abverkauf von Nachlassgegenständen, Miterbe wohnt auf veerbten Grundstück, Verfügungsverbot, Meinungsfindung und Beschlussfassung, Ermächtigung und Bevollmächtigung einzelner Miterben, Gesamtschuldklage, Gesamdhandsklage, Gelder auffinden, Stiftung nach liechtensteiner Recht, Schweiz

 

Testamentsvollstreckung:
Unterstützung bei Nachlassabwicklung, ordnungsgemäße  Bedienung und Abwehr von Nachlassverbindlichkeiten, Auskunftseinholung bei Banken, öffentlichen Behörden und Registern,
Vorgehen gegen Testamentsvollstrecker:  Geltend-machung von Pflichtteilsansprüchen, Vermächtsnis-ansprüchen, Einhaltung Teilungsanordnung, ordnungsgemäße Verwaltung des Nachlasses, Schadensersatz

 

erbrechtliche Auskunftsklage (Rechenschaft/ Rechnungslegung):

gegen Erbschaftsbesitzer

gegen Vorempfänger auszugleichender Vorempfänge

gegen Testamentsvollstrecker

 

Beschränkung der Haftung auf den Nachlass

 

Verfügungsbeschränkungen des Vorerben, Schadensersatz

 

Nachlasssicherung

 

Anwartschaft des Nacherben

 

Pfändung Erbteil / Pfändung Anwartschaften

 

Nachlassabwicklung/ Verwertung von Nachlassgegenständen

 

Gemeinsame Beschlussfassung bzw. Zustimmung Erbengemeinschaft:

Klage auf Zustimmung zu Verwaltungsmaßnahme, Klage Miterbe auf Aufwendungsersatz, Geltendmachung einer Nachlassforderung durch Miterben (Leistungsklage an Erbengemeinschaft) bzw. Nichtbestehen einer Nachlassschuld (negative Feststellungsklage), blockierender Miterbe - Was tun?

 

Innenausgleich unter den Miterben/ Kostenerstattung

 

Vertrag zugunsten Dritter auf den Todesfall:

Lebensversicherung, Widerruf betagte Schenkung, Hinterlegung, Prätendentenstreit, Klage gegen Erbe bzw. Erbengemeinschaft 

 

 

 

Pflichtteil

Abwehr und Verteidigung gegen Pflichtteilsansprüche:

Anrechnung von Zuwendungen zu Lebzeiten, Pflichtteilsverzicht, Umfang und Bewertung des anzusetzenden Nachlassvermögens, Bewertung von Zuwendungen (Zeitpunkt der Beurteilung), Inflationsbereinigung, Schwarzgeld, Ausschluss des Pflichtteils im Ausland (Erbrecht USA), Auslandsimmobilien

 

Geltendmachung des Pflichtteils im Klagewege:

Auskunft/ Nachlassverzeichnis

Stufenklage auf Auskunft und Zahlung

 

Tricks zur Pflichtteilsreduzierung

 

Pflichtteilsergänzung

 

Pfändung von Pflichtteilsansprüchen

 

 

Erbschaftsbesteuerung / Erbschaftssteuer

privilegierter Erwerb:

Schiffsbeteiligungen, Vermietung zu Wohnzwecken, Steuerentlastung für Unternehmensvermögen  

 

vorweggenommene Erbfolge: 

Anrechnung von Vorwegempfängen, Abschmelzungsprinzip, gemischte Schenkung, Einräumung Wohnrecht, Nießbrauch, Sippebindung

 

Erklärungs- und Anzeigepflichten

 

Rechtsbehelfe

Einspruchsverfahren/ Aussetzung der Vollziehung/ gerichtlicher Eilrechtsschutz/ Anfechtungsklage

 

 

Nachlassspaltung

Auslandsvermögen im Nachlass:

Auslandskonten im Nachlass, Schwarzkonten im Nachlass (Schweiz, Luxemburg), Nachversteuerung, Doppelbesteuerungsabkommen, Selbstanzeige, Vermögen in den USA, Gelder auffinden

 

Inlandsvermögen im Auslandsnachlass:Gegenständlich beschränkter Erbschein, Fremdrechtserbschein, Zeugentestament, Living Trust, Erbscheinsverhandlung, Konsulat, Veräußerung Inlandsvermögen, US Trust, Jersey Trust, Stiftung Liechtenstein, Schweiz

 

Aufgebot

  

 

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Unternehmensnachfolge

Regelung durch letztwillige Verfügung

 

Regelung in Gesellschaftsvertrag (Nachfolgeklauseln)

Fortsetzungsklausel, Nachfolgeklausel (einfach und qualifiziert), Eintrittsklausel, Einziehungs- und Abtretungsklausel, Vorkaufsrecht

 

 

 

 

 

 

Leander J. Gast Rechtsanwälte

Berlin: Schumannstr. 18 | 10117 Berlin-Mitte | Tel: 030 240 47 66 | Fax: 030 240 476 71  

Hamburg - seit Juni 2013: Neuer Wall 10 | Ecke Jungfernstieg | 20354 Hamburg | Fon: 040 822 15 - 31 03 Fax: 040 822 15 - 34 91

 

Mail: office@leanderjgast.de